Persönliches

Bilder die meine Geschichte erzählen...

Gefangen

30 x 40 cm Acryl auf Keilrahmen

Die Geschichte meines Unfalls

Überleben, Rollstuhl, gefangen im schmerzenden Körper...

 Krankenhausfrust

Gedanken purzeln durch meinen Kopf,

Ängste machen sich ungeniert breit.

Ich tauche ein in ein Meer der Tränen,

Melancolie statt Heiterkeit.

 

Der Schmerz packt zu, mit eis´ger Hand,

läßt mich nicht los, krallt sich in mir fest.

Führt seinen Feldzug, behende, gewandt

und gibt meinem Körper und mir so den Rest.

 

Ich seh keinen Ausweg, will nicht mehr leiden,

warum, frag ich mich, trifft es mich so schwer?

Vorbei zieh´n an mir des Lebens Freuden,

Ich hetz in Gedanken nur noch hinterher.

 

Wie gern würde ich diesen Ort hier verlassen!

Zu Gehen, was wär das für ein Gewinn!

Ganz langsam beginn ich dieses Bett zu hassen,

an das ich so lange gefesselt bin.

 

Ich weiß, eines Tages wird es gelingen,

diesem Gefängnis hier zu entfliehn!

Dann werde ich meine Beine zwingen,

mit mir Schritt für Schritt von dannen zu ziehn!

Ilse Simonides  24.6.2000